Wintersport in Thüringen

Im Freistaat Thüringen finden jährlich eine Vielzahl bedeutender Sportevents statt. Ganz klar zählen hierzu die wintersportlichen Großereignisse, wobei beispielsweise die Weltcups im Biathlon und Rennrodeln unzählige Sportfans aus aller Welt in den Thüringer Wald ziehen. Zudem gehören eine Vielzahl von Thüringer Athletinnen und Athleten aus dem Bereich des Wintersports mit ihren Leistungen zur Weltspitze. Zukünftig gilt die Tourismusregion am Rennsteig sogar in noch bedeutenderem Maße als Zentrum der internationalen Elite, denn im Jahr 2023 finden sowohl die Biathlon- als auch die Rennrodel-Weltmeisterschaft in Oberhof statt. Diese außerordentliche Ehre ist klar mit dem Ziel verbunden, ein weiteres Mal ein guter Gastgeber vor einer toleranten und weltoffenen Wintersportkulisse zu sein.

Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum

Die Sicherung und Weiterentwicklung des Sport- und Tourismusstandortes Oberhof ist Ziel der Thüringer Landesregierung und erfolgt im Interesse aller beteiligten Akteure. Die Bündelung der vielschichtigen Organisationsformen und -strukturen in Oberhof konnte mit der Gründung des ZV TWZ im Jahr 2013 einen bedeutenden Schritt vorangebracht werden. Das Land, der Landkreis Schmalkalden-Meiningen und die Stadt Oberhof arbeiten seitdem organisatorisch und finanziell auf einer neuen Grundlage zusammen. Der ZV TWZ ist Eigentümer der Sport -und Freizeitanlagen in Oberhof und zugleich Bauherr und Betreiber für die Sportanlagen. Für den Betrieb seiner touristischen Anlagen bedient er sich seiner Tochtergesellschaft Oberhofer Freizeit- und Tourismus GmbH (OFT).

Biathlon- und Rennrodel-WM 2023

Thüringen wird  im Jahr 2023 Gastgeber von zwei Weltmeisterschaften im Wintersport sein. In den ersten Wochen des Jahres werden kurz nacheinander die Weltmeisterschaften im Rennrodeln (Ende Januar 2023) und im Biathlon (8. bis 19. Februar 2023) in Oberhof ausgetragen.  

In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft wird der Freistaat Thüringen gemeinsam mit dem Bund im zweistelligen Millionenbereich in die Lotto Thüringen ARENA am Rennsteig investieren. Begleitende Infrastrukturmaßnahmen wurden bereits im Sommer begonnen. Spatenstich für die komplexe Umbaumaßnahme war der 17. September 2019.

Auch der Bob- und Schlittenverband für Deutschland e. V. hat sich gemeinsam mit dem Thüringer Schlitten- und Bobsportverband e. V. und der Region um die Austragung einer Rennrodel Weltmeisterschaft 2023 in Oberhof beworben. Die Entscheidung für Oberhof ist am 15. Juni 2019 auf dem 67. FIL Kongress im slowenischen Ljubljana gefallen. Es gab keinen weiteren Mitbewerber.

Mit dem Zuschlag für die Thüringer Rodlerinnen und Rodler für 2023 wird in Oberhof zum vierten Mal eine Weltmeisterschaft im Rennrodeln ausgetragen. In die 1971 eingeweihte Kunsteisbahn sind trotz regelmäßiger Sanierungs- und Erhaltungsarbeiten erhebliche Investitionen in Vorbereitung auf die WM notwendig. Für das Frühjahr 2020 ist der Beginn für die Umbaumaßnahmen geplant.

Außenansicht des blauen Mehrzweckgebäudes in Oberhof
Neubau Mehrzweckgebäude und Tribüne an der Rennschlittenbahn in Oberhof
Skisprunganlage im Winter
Ersatzneubau der Aufstiegshilfe für die Schanzenanlage im Kanzlersgrund
Jubilierende Delegation
Jubelnde thüringer Delegation nach der Entscheidung für die Austragung der Biathlon-WM 2023 in Oberhof beim XIII. ordentlichen Kongress der Internationalen Biathlon Union am 9. September 2018 in Porec | Foto: IBU/Christian Manzoni
Spatenstich
Lotto Thüringen ARENA am Rennsteig: Spatenstich für die Umbaumaßnahme am 17. September 2019 - Foto: TSK

Diese Seite teilen:

Unsere sozialen Netzwerke: