Logo Mathematik Olympiade

Mathematik-Olympiade in Thüringen

Die Mathematik-Olympiade in Thüringen

Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 13. An dem jährlich bundesweit angebotenen Wettbewerb nehmen über 200.000 Schülerinnen und Schüler teil. Die Mathematik-Olympiade hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition.

Die Mathematik-Olympiade bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer weit über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an.

In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der Begabtenförderung im Fach Mathematik an Thüringer Regelschulen findet seit 1997 der Mathematische Regelschulwettbewerb in Thüringen auf Schulamtsebene statt. Dies ist im Bereich der Bundesrepublik einmalig.

In einer Zeit, wo allen deutlich wird, wie wichtig gerade naturwissenschaftliche und mathematische Bildung für einen erfolgreichen Berufsweg sind, ist es besonders angebracht, junge Menschen, die auf diesen Gebieten besondere Stärken und Fertigkeiten haben zu fördern. Dazu bedarf es organisatorischer, finanzieller und inhaltlicher Unterstützung. In den vergangenen Jahren ist das Zustandekommen dieses Wettbewerbs vielen Unterstützern und Förderern (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Thüringer Handwerkskammer, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, CASIO Europe GmbH) zu verdanken.

Nachdem sich Schüler an der jeweiligen Schule für den Wettbewerb auf Schulamtsebene qualifiziert haben, nehmen die Erstplatzierten der Schulämter aus den Klassenstufen 5-9 an dem Regelschulwettbewerb auf Landesebene, der seit 2001 traditionell in Erfurt durchgeführt wird, teil. Der Wettbewerb wird traditionell im Jugendtheater „Die Schotte" mit ca. 50 Teilnehmern und Gästen eröffnet. Anschließend bearbeiten die Teilnehmer an der Erfurter Volkshochschule die Aufgaben des Mathematischen Wettbewerbs für Regelschulen. Die Aufgaben werden von einer Thillm-Arbeitsgruppe erstellt. Die anschließende Korrektur der Aufgaben erfolgt durch die Fachberater Mathematik, Mathematiklehrer und durch Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Erfurt.

Da der Tag für die Schülerinnen und Schüler ein besonderer Höhepunkt sein soll und auch zum kennen lernen der Landeshauptstadt dienen soll, finden am Nachmittag zahlreiche kulturelle Angebote (Naturkundemuseum, Besichtigung der Minengänge und des Erfurter Doms) statt. In einer feierlichen Atmosphäre werden am Nachmittag traditionell im Rathaussaal in Erfurt die Sieger geehrt und alle Teilnehmer gewürdigt.

Ansprechpartnerinnen und -partner

Wettbewerbe an Thüringer Regelschulen

Birgit Skorsetz
Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)
Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka

E-Mail
Fon 036458-56202
Fax 036458-56300

Wettbewerbe an Thüringer Gymnasien

Martin Kesting
Staatliches Gymnasium Goetheschule Ilmenau,
Herderstraße 44,
98693 Ilmenau

E-Mail

Wettbewerbstermine

Schuljahr 2019/2020

  • Schulrunde: ab Schuljahresbeginn
  • Regionalrunde: 13.11.2019
  • Landesrunde: 21. bis 23. Februar 2020
  • Bundesrunde: 17. bis 21. Juni 2020 dezentrale Klausuren für alle Bundesländer. (alter Termin 17. bis 20. Mai 2020 in Bonn)

...

Diese Seite teilen:

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: