Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Coubertin-Schülerpreis 2021: Auszeichnung für 40 sportlich engagierte Schülerinnen und Schüler


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport | Landessportbund Thüringen

40 Thüringer Schulabsolventinnen und -absolventen von Gymnasien, Regelschulen und Sportgymnasien erhalten im Jahr 2021 den Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis.

Büste Pierre de Coubertin
Foto: TMBJS

Die höchste Schulehrung im Sport wird gemeinsam vergeben vom Landessportbund Thüringen und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Pierre-de-Coubertin Komitee vergeben. Die jungen Preisträgerinnen und Preisträger verbindet ihr sportliches Talent und zugleich ihr soziales Engagement in Sport und Schule. Auch in diesem Jahr belegten die eingereichten Bewerbungen für die Auszeichnung diese Aussage. Trotz der schwierigen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie waren die jungen Preisträgerinnen und Preisträger motiviert sich ehrenamtlich im Sport ihrer Region einzubringen, zusätzlich zum hohen Pensum um den Schulabschluss erfolgreich zu bewältigen.

„Uns begeistern die Preisträger mit sehr guten sportlichen Leistungen und ihrem Engagement im Sport zum Beispiel als Übungsleiter, Trainer, Vorstandsmitglied im Sportverein oder als Organisatoren außerschulischer und schulischer Veranstaltungen. Um die Basis für den Sport in Vereinen und Verbänden zu erhalten, ist es wichtig, junge Menschen für solche Tätigkeiten zu gewinnen, sie zu fördern und zu qualifizieren“, verweist LSB-Hauptgeschäftsführer Thomas Zirkel auf die Vorbildfunktion.

„Mit dem Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis zeichnen wir in diesem Jahr 40 junge Menschen aus, die im Sinne der olympischen Idee handeln und leben. Für sie sind die olympischen Werte ‚Respekt, Leistung, Teamgeist, Fairness und Freundschaft‘ Maßstab bei ihrem Engagement im Sport, bei Ihren schulischen Aktivitäten sowie im sozialen Bereich. Mein Dank gilt auch den zahlreichen Lehrkräften sowie den Trainerinnen und Trainern, welche den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite stehen“, so Thüringens Sport- und Bildungsminister Helmut Holter.

Die Auszeichnungen werden regional im Rahmen der Zeugnisübergaben ab dem 7. Juli durch die Sportjugenden der Kreis- und Stadtsportbünde direkt in den Schulen übergeben. In diesem Jahr verleihen der LSB und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport den Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis bereits zum 18. Mal. Seit der Einführung im Jahr 2004 ist diese Ehrung ein voller Erfolg. Exakt 837 Thüringer Schulabsolventinnenen und -absolventen sind nunmehr Träger des Schülerpreises. Ausgewählt werden diese von einer Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Sportfachverbänden, Vereinen, Ministerien und aus der Lehrerschaft, die zusammen den Landesarbeitskreis „Kita-Schule-Sportverein“ bilden. Die Bewerbung reicht die jeweilige Schule ein, wobei nur eine Schulabsolventin bzw. ein Schulabsolvent pro Einrichtung vorgeschlagen werden kann.

Schulsport in Thüringen

Die Veröffentlichung von Berichten erfolgt durch:

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Referat 2 7 - Schulsport, Begabungsförderung, Schülerwettbewerbe
Werner-Seelenbinder-Straße 7
99096 Erfurt

Petra Eckoldt (Referentin)
petra.eckoldt@tmbjs.thueringen.de
Tel.: 0361 57-341 12 23

Stephan Berner (Sachbearbeiter)
stephan.berner@tmbjs.thueringen.de
Tel.: 0361 57-341 12 71

  • Damit Fotos veröffentlicht werden können, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein.

    1. Der Urheber des Bildes (Fotograf) muss dem Bildungsministerium kostenfreie Nutzungsrechte am Bild übertragen.
    2. Die auf dem Foto abgebildeten Personen (bzw. deren Sorgeberechtigte) müssen einer Verwendung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des TMBJS zugestimmt haben.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: