Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Thüringer Digitalkongress verbindet Akteure schulischer Digitalisierung vom 5. bis 7. Juli 2022


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Aktivierung erforderlich


Weitere Informationen zum

Thüringer Schulen zeigen, wie Digitalität zukunftsorientiert entwickelt und gelebt wird. Durch die Pandemie und ihre Auswirkungen hat dieser Prozess einen großen Schub erhalten. Die digitale Transformation an den Schulen kann längst an verschiedensten Beispielen beobachtet und erlebt werden: Schülerinnen und Schüler lernen individuell online, Unterricht findet auch im digitalen Raum statt, und es kommen 3D-Druck und Augmented Reality in Lernsettings zum Einsatz.

Der 3. Thüringer Digitalkongress vom 5. bis 7. Juli 2022 an der Fachhochschule Erfurt und natürlich ebenso online, wendet sich an Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeitende an Schulen, Studienseminare, Fachberaterinnen, Fachberater und Schulleitungen in Thüringen, die sich auf den Weg gemacht haben, die Kultur der Digitalität zu leben. Der Kongress bietet verschiedene Möglichkeiten, Neues zu erfahren sowie mit den unterschiedlichen Akteuren in den Austausch zu treten.

Alle Menschen brauchen zur gesellschaftlichen Teilhabe immer dringlicher digitale Grundkompetenzen. Digitale Medien und Werkzeuge haben inzwischen das Potenzial, auch das Lernen nachhaltig zu bereichern. Um Lernwege zu individualisieren, müssen Schule und Unterricht weitergedacht und dafür alle Bildungspartner zusammengebracht werden. Dieser Vernetzungsgedanke muss insbesondere regional gedacht werden, damit die Schule vor Ort profitiert und die digitale Transformation insgesamt gelingt. Das leistet der Thüringer Digitalkongress.

An den drei geplanten Thementagen werden durch verschiedene Kongress-Formate wie Vorträge, Workshops, Themenräume, Podiumsdiskussionen, Netzwerktreffen analoge und virtuelle Räume geschaffen, die für alle Interessierte die Möglichkeit zum Austausch über die Prozesse der digitalen Umgestaltung an Thüringer Schulen bieten. Hierzu sind folgende Themen zum sich einzubringen und mitzudiskutieren vorgesehen:

  • Wege in der Digitalität
  • Veränderte Leistungserhebung und Feedbackkultur in der Digitalität
  • Netzwerkarbeit vor Ort für die Schule der Digitalität

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: