Weitere Festlegungen zum Schulbetrieb


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Flexibilität in höheren Klassen in Stufe GELB, Rückkehr in Stufe GRÜN ab Inzidenzwert 50

Übersicht Maßnahmen

Das Bildungsministerium hat die für die Thüringer Schulen und Kindergärten nach den Beschlüssen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder getroffenen Festlegungen am Freitag, 27. November 2020, weiter präzisiert.

  • Schulen bekommen in den weiterführenden Klassen ab Stufe 7 in der Stufe GELB nun generell zusätzliche Flexibiblität, um auch Fachunterricht unter erhöhten Infektionsschutzmaßnahmen besser absichern zu können. Sie können nun alternativ zum Prinzip der festen Gruppe auch den Mindestabstand in den Klassen einführen oder Kombinationsmodelle beider Maßnahmen umsetzen.
  • Förderschulen/Förderzentren werden wie Kindergärten und die Klassen 1 bis 6 an allgemeinen Schulen behandelt.
  • Auch können Schulen und Kindergärten nun in Regionen, in denen die 7-Tages-Inzidenzzahl auf 100.000 Einwohner unter die Schwelle von 50 fällt, wieder in den Regelbetrieb mit vorbeugendem Infektionsschutz (Stufe GRÜN) zurückkehren. Die Regelungen sollen bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres gelten. Die entsprechenden Anordnungen und Verfügungen werden rechtzeitig in Kraft gesetzt und den Schulen übermittelt.

Folgende tabellarische Übersicht verdeutlicht die ab 1. Dezember 2020 bis zum Schulhalbjahresende geltenden Regelungen:

Infektionslage

Kindergarten; Förderzentren;
allgemeine Schulen in den Klassen 1 bis 6

allgemeine Schulen in den
Klassen 7 bis Abschluss; bbS

Gilt ab wann und wie lange?

Kreis/kreisfreie Stadt < 50-Inzidenz

grün

grün

 

Kreis/kreisfreie Stadt > 50-Inzidenz

feste Gruppe (gelb)

Entscheidung der Schulleitung: feste Gruppe ODER ständiger Abstand, Kombinationen möglich (gelb)

wenn die 50-Schwelle 3 Tage lang überschritten ist, ab dem 4. Tag;

bis die Inzidenz 7 Tage lang unter 50 liegt

Kreis/kreisfreie Stadt > 200-Inzidenz

feste Gruppe (gelb)

ständiger Abstand (gelb)

wenn die 200-Schwelle 3 Tage lang überschritten ist, ab dem 4. Tag;

bis die Inzidenz 7 Tage lang unter 200 liegt

 

 

Einzelne Einrichtung mit einer nachgewiesenen Infektion bei einem betreuten Kind, Schüler oder Pädagogen

Quarantäne, ggf. organisatorische Reaktion auf Personalausfall

zudem (unverändert)

  • bei > 50-Inzidenz im Kreis/kreisfreier Stadt:
    feste Gruppe
 

Quarantäne, ggf. organisatorische Reaktion auf Personalausfall; Maske im Unterricht möglich

zudem (unverändert)

  • bei > 50-Inzidenz im Kreis/kreisfreier Stadt:
    feste Gruppe ODER ständiger Abstand, auch in Kombination bzw.
  • bei > 200-Inzidenz im Kreis/kreisfreier Stadt:
    ständiger Abstand
 

ab Erstmeldung eines positiven Ergebnisses, für jeweils 2 Wochen

 

 

 

Weihnachtsfeiertage und Jahreswechsel

 

keine Änderung der Ferienzeiten

häusliches Lernen

Präsenz mit ständigem Abstand für unaufschiebbare Lernfeststellungen

19. Dezember 2020
bis 11. Januar 2021

 

Diese Seite teilen:

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: