Erwachsenenbildungbericht vorgelegt


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Erwachsenenbidlung leistet wichtigen Beitrag für die Innovations- und Zukunftsfähigkeit der Demokratie und des Wirtschaftsstandortes Thüringen und bietet wiederkehrende Chancen zur Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben.

Junge Frau hält einen Vortrag
Foto: freepik.com | katemangostar

Die Erwachsenenbildung steht als eigenständiger, gleichberechtigter Teil des Bildungswesens allen offen und dient der Verwirklichung des lebensbegleitenden Rechts auf Bildung. Die gleichberechtigten Einrichtungen der Erwachsenenbildung unterbreiten ein plurales, anspruchsvolles und flächendeckendes Angebot an Veranstaltungen in Thüringen, die Themen der allgemeinen, politischen, kulturellen und beruflichen Bildung umfassen sollen. Die Einrichtungen können von freien oder öffentlichen Trägern errichtet und unterhalten werden.

Mit dem neuen Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes wurde eine Berichtspflicht eingeführt. Deshalb erstattet die Landesregierung dem Landtag alle fünf Jahre Bericht über die Entwicklungen in der Erwachsenenbildung im Freistaat Thüringen.

Erwachsenenbildungsbericht 2019

Diese Seite teilen:

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: