Ein Weihnachtsgruß des Ministers und der Staatssekretärin


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Minister und Staatssekretärin vor einem geschmücktem Weihnachtsbaum

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
kurz: liebe Leserinnen und Leser,

wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches Jahr 2020. Jeder und jede von uns hatte mit neuen, ungekannten Herausforderungen zu kämpfen.

Unser Dank gilt an diese Stelle Ihnen allen, die mit großer Geduld, Empathie und Fleiß erste Antworten auf neue Fragen mitgestaltet haben: Wie kann Lernen und Pädagogik in der Distanz gelingen? Wie können wir die Schulen digital kurz- und langfristig besser aufstellen? Wie können wir Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum Abschluss führen? Wie schaffen wir es, Bildungsunterschiede nicht größer werden zu lassen? Wie kann Jugendhilfe trotz Kontaktminimierung gestaltet werden? Wie der Jugendschutz? Wie können wir im Sport in Thüringen weiter Großes erreichen? Wie steuern wir die Kindergärten durch die Pandemie? Wie werden schulsportliche Wettbewerbe und Angebote der Begabtenförderung unter den Bedingungen der Pandemie organisiert? Wie können wir in der Erwachsenenbildung die Angebote erhalten? Wie geht es in den Auslandsschulen weiter, für die wir auch Verantwortung tragen?

Und wie lösen wir die sich nun weiter vor uns auftürmenden Herausforderungen und gehen gleichzeitig die Themen an, die sich auch ohne Corona dringend stellen?
    
Fragen über Fragen, auf die wir gemeinsam viele gute und manche hervorragende Antworten gefunden haben. Und viele Fragen, auf die wir noch neue und bessere Antworten finden müssen und finden werden.

Mit Blick auf die besorgniserregend hohen Infektionszahlen in Thüringen wie im gesamten Bundesgebiet wird unser aller Weihnachtsfest und der Jahreswechsel in diesem Jahr anders ausfallen. Kleiner, besinnlicher vielleicht, aber vielleicht auch nicht ganz so unbeschwert, wie wir es von der Zeit „zwischen den Jahren“ gewohnt sind. Unser soziales Miteinander wird mit den Kontaktbeschränkungen, die über die Festtage gelten, erneut auf die Probe gestellt.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie Lösungen finden, mit den Menschen, die Ihnen gerade jetzt wichtig sind, in Kontakt zu treten und dass Sie das Weihnachtsfest im kleinen Kreis, mit Ihren Liebsten und Nächsten, genießen können. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, Kindern und Angehörigen ein besinnliches Weihnachtsfest, glückliche gemeinsame Festtage und einen schönen Jahreswechsel in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2021.

Ihr
Helmut Holter, Minister

Ihre
Dr. Julia Heesen, Staatssekretärin

Diese Seite teilen:

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: