Hospitationen

Hospitation Großbritannien

In Zusammenarbeit mit UK-German Connection in London bietet der Pädagogische Austauschdienst im Sekretariat der Kultusministerkonferenz deutschen Lehrkräften die Möglichkeit, zwei oder drei Wochen an Schulen im Vereinigten Königreich zu hospitieren und sich damit sprachlich, didaktisch und landeskundlich weiterzubilden. Es können sich Lehrkräfte für Englisch der Primarstufe und der Sekundarstufen I und/oder II bewerben.

Bewerbungen für das Programm werden beim Referat 36 des TMBJS, z.Hd. Brita Mucke, jährlich bis zum 10. Mai entgegengenommen.

Einzelheiten des Programms entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt. Dieses und das Bewerbungsformular stehen auf der Homepage des Pädagogischen Austauschdienstes der KMK unter www.kmk-pad.org/programme/hospitation-von-lehrkraeften-im-vereinigten-koenigreich.html zur Verfügung. Die Bewerbungsbögen können am PC ausgefüllt werden, werden aber dem PAD in Papierform zugeleitet. Der Termin für die zwei- bis dreiwöchige Hospitation im Vereinigten Königreich kann im gesamten Schuljahr liegen.


Antrag auf Sonderurlaub/Außertarifliche Arbeitsbefreiung

Hospitation Frankreich

In Zusammenarbeit mit dem Centre international d’études pédagogiques (CIEP) in Sèvres führt der Pädagogische Austauschdienst ein Hospitationsprogramm deutscher Lehrerinnen und Lehrer an französischen Schulen durch.

Einzelheiten zu Programm und Bewerbung entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt. Dieses und das Bewerbungsformular stehen auf der Homepage des Pädagogischen Austauschdienstes der KMK unter www.kmk-pad.org/programme/hospitation-von-lehrkraeften-in-frankreich.html zur Verfügung. Das Bewerbungsformular wird zu Beginn jedes Jahres vom PAD aktualisiert. Es kann am PC ausgefüllt werden, wird aber dem PAD in Papierform (dreifach) zugeleitet.

Bewerbungen für das Programm sind bis zum 10. Mai 2019 an das Referat 36 des TMBJS, z.Hd. Brita Mucke, zu richten.


Antrag Sonzerurlaub / Außertarifliche Arbeitsbefreiung

Hospitation Spanien

In Zusammenarbeit mit dem INTEF (Instituto Nacional de Tecnologías Educativas y Formación del Profesorado), einer Abteilung des spanischen Erziehungsministeriums, führt der Pädagogische Austauschdienst dieses Programm durch. Die spanische Seite, vertreten durch das INTEF, stellt Hospitationsplätze für deutsche Lehrerinnen und Lehrer in Aussicht und entsendet spanische Lehrkräfte nach Deutschland.

Einzelheiten zu Programm und Bewerbung entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt. Dieses und das Bewerbungsformular stehen auf der Homepage des Pädagogischen Austauschdienstes der KMK unter www.kmk-pad.org/programme/hospitation-von-lehrkraeften-in-spanien.html zur Verfügung. Die Bewerbungsbögen können am PC ausgefüllt werden, werden aber dem PAD in Papierform zugeleitet.

Bewerbungen für das Programm sind bis zum 10. Mai 2019 an das Referat 36 des TMBJS, z.Hd. Brita Mucke, zu richten.


Sonderurlaub/Außertarifliche Arbeitsbefreiung

Hospitation Deutschland PASCH

Im Rahmen der Initiative des Auswärtigen Amts "Schulen: Partner der Zukunft" hospitieren jedes Jahr im November für drei Wochen Deutschlehrkräfte aus Schulen in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa sowie Griechenland und Spanien an Schulen in Deutschland. Sie beobachten und gestalten den Unterricht mit und bilden sich dadurch sprachlich, landeskundlich und methodisch-didaktisch fort. Die Lehrerinnen und Lehrer bereichern den Unterricht der Gastschulen mittels ihrer muttersprachlichen und landeskundlichen Kenntnisse.

Für das Programm werden Schulen im Primar- und Sekundarbereich gesucht, die bereit sind, Deutschlehrkräfte aufzunehmen.

Interessierte deutsche Schulen erfahren mehr über die Bewerbung im Informationsblatt des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der KMK. Dieses und das Bewerbungsformular für Gastschulen findet man auf der Website des PAD: www.kmk-pad.org/programme/hospitationsschulen-fuer-deutschlehrkraefte.html

Hospitation französischer Lehrkräfte

In Zusammenarbeit mit dem Centre international d’études pédagogiques (CIEP) in Sèvres führt der Pädagogische Austauschdienst ein Hospitationsprogramm französischer Lehrerinnen und Lehrer an deutschen Schulen durch.

Schulen der Sekundarstufe I oder II in Deutschland können Lehrkräften aus Frankreich eine zweiwöchige Hospitation in ihrer Einrichtung ermöglichen. Der Hospitationstermin wird direkt mit dem Gast vereinbart, allerdings muss der Aufenthalt eine Woche der französischen Schulferien einschließen. Die französischen Lehrerinnen und Lehrer bereichern als Muttersprachler und landeskundliche Experten den Französischunterricht ihrer Gastschule.

Deutsche Schulen, die an der Aufnahme einer französischen Lehrkraft interessiert sind, erfahren mehr über die Bewerbung im Informationsblatt des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der KMK. Dieses und das Bewerbungsformular findet man auf der Website des PAD: www.kmk-pad.org/programme/hospitationsschulen-fuer-lehrkraefte-aus-frankreich.html

Das Bewerbungsformular wird zu Beginn jedes Jahres vom PAD aktualisiert. Es kann am PC ausgefüllt werden, wird aber dem PAD in Papierform (dreifach) zugeleitet. Bewerbungen für das Programm sind jährlich bis zum 31. März zu richten an das Referat 36 des TMBJS, z.Hd. Brita Mucke.

Diese Seite teilen:

Unsere sozialen Netzwerke: