Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

header-slider

Netzwerktreffen "Demokratie & Schule"

Betonwand mit dem Logo des Landesprogramms

Netzwerktreffen "Demokratie & Schule"

Thüringer Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7 zeigen mit ihren Lehrkräften und außerschulischen Netzwerkpartnern Schuldemokratieprojekte zu ausgewählten Themenbereichen. Netzwerkarbeit wird öffentlich sichtbar und erhält durch die Veranstaltung Anerkennung. Der Austausch zwischen allen Beteiligten über Erfahrungen der Zusammenarbeit bei der Umsetzung von schulischen und außerschulischen Demokratieprojekten steht bei den Workshops im Fokus. Sie diskutieren über gelingende Kooperation und regen gemeinsame Vorhaben an. Für Lehrkräfte werden während der Veranstaltung Fortbildungen zu den Möglichkeiten kontinuierlicher Schulentwicklung angeboten.

29. September 2022: "Umgang mit den Folgen der Coronapandemie in der Schule"

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen zwei Jahren den Schulalltag verändert. Sie stellte Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler vor neue Herausforderungen. 

Wir wollen darüber reden, wie Lernende und Lehrende mit den Folgen der Pandemie heute umgehen sowie Möglichkeiten aufzeigen, wie es Thüringer Schulen gelungen ist, ermutigende Demokratieprojekte auch in Pandemiezeiten durchzuführen.

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 präsentieren die Ergebnisse von Schulprojekten zur Stärkung der Demokratiekompetenz nach zwei Jahren Covid-19 Pandemie. Sie kommen ins Gespräch und tauschen sich über ihre Projekterfahrungen aus.

Lehrkräfte und Netzwerkpartner diskutieren in einem Workshop über „Gelingensbedingungen für das Sichtbarmachen lokaler Schuldemokratieprojekte“. Die Formen dieser Netzwerkkontakte und Chancen von neuen Lernkulturen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Netzwerktreffens Demokratie und Schule.

Im Rahmen des diesjährigen Netzwerktreffens besteht für alle Lehrkräfte die Möglichkeit, an einer Fortbildungsveranstaltung des ThILLM zum Thema: „Digitale Bedrohungen, digitale Potenziale: Demokratiebildung 2.0 mit LdE" teilzunehmen.

Anmeldung von Schülern

Anmeldung Netzwerktreffen "Demokratie & Schule"

captcha

 

 

  • Netzwerktreffen 2021: "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen"

    In Thüringen fanden trotz der Corona-Pandemie Veranstaltungen zur jüdischen Kultur statt. Auch Schulen beteiligten sich mit zahlreichen Projekten
    am Themenjahr.

    Beim digitalen Netzwerktreffen Demokratie und Schule am 30. September 2021 wurden die Ergebnisse dieser Projekte vorgestellt. Die Projekte machen verborgene Spuren und die Vielfalt jüdischen Lebens in Thüringen sichtbar.

    Schülerinnen und Schüler kamen ins Gespräch, tauschten sich über ihre Projekterfahrungen aus und wurden für ihr Engagement gewürdigt.

    Lehrerinnen und Lehrer diskutierten ihre Erfahrungen bei der Umsetzung von schulischen und außerschulischen Demokratieprojekten mit den Netzwerkpartnern. Durch ihr persönliches Engagement bei der Umsetzung von Schulprojekten zum Themenjahr „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ haben alle Beteiligten das demokratisches Wertesystem mit seiner besonderen Verantwortung gegenüber den jüdischen Bürgerinnen und Bürgern gestärkt.

    Beispiele aus Thüringer Schulen:

    Regelschule Themar: „Sie waren Themarer!“

    Regelschule „Bürgerschule“ Sonneberg: „Jüdisches Leben in und um Sonneberg"

    TGS Neuhaus-Schierschnitz: “Jüdisches Leben in und um Sonneberg”

  • Netzwerktreffen 2020: "Demokratie braucht Bildung!"

    Am 21. September 2020 fand in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt des 3. Netzwerktreffen Demokratie und Schule in Thüringen unter dem Motto „Demokratie braucht Bildung!“ statt.

    Wie gelingt digitales Lernen? Was macht der Distanzunterricht mit Schülerinnen und Schülern? Was können wir tun, damit der solidarische Zusammenhalt in der Klasse, Lerngruppe und Schule erhalten bleibt?

    Auf diese Leitfragen gaben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 3. Netzwertreffens Demokratie und Schule in Thüringen am 21. September 2020 in Erfurt Antworten. Sie berichten über ihre Erfahrungen von Demokratie-Schulprojekten im Schuljahr 2019/2020. Zu der Veranstaltung waren engagierte Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter mit ihren Schülerinnen und Schülern und außerschulischen Netzwerkpartnern herzlich eingeladen. Das Ziel der Veranstaltung war es, neue Impulse für schulische und außerschulische Demokratie-Projekte und Vorhaben zu entwickeln. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Fortbildungsangebot für Lehrkräfte am Lernort Andreasstraße unterbreitet.

    Zum Erfahrungsaustausch über aktuelle Demokratie-Schulprojekte konnten Thüringer Lehrkräfte mit interessierten Kolleginnen und Kollegen aus Sachsen und Sachsen- Anhalt ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung stellte zugleich eine Würdigung Ihrer persönlichen Anstrengungen zur Stärkung der Demokratie dar. 

    Mitwirkende Schulen

    • Europa- und Erasmus Plus-Schulen
    • Schulen ohne Rassismus-Schulen mit Courage
    • Schulen der Lernwerkstatt Demokratie Thüringen
    • Kulturagenten-Schulen
    • UNESCO- Schulen
    • Digitale Pilotschulen
    • Projektschulen mit außerschulischen Partnern
    • Schulen mit Beiträgen zur Zielvereinbarung Vermittlung von DDR-Geschichte 2019/20

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: