Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung zwischen der Académie d’Amiens und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Französisch-deutsche Zusammenarbeit
Auf dem Gruppenfoto zu sehen sind v. l. n. r.: Brita Mucke (Referentin des TMBJS), Pauline Vengeon (Leiterin des Institut français Thüringen), Sarah Olivier (Sprachattachée für Thüringen und Sachsen am Institut français Leipzig), Nathalie Parain (regionale Schulaufsichtsreferentin der Académie d’Amiens für das Fach Deutsch), Anne-Marie Caudroy (Referentin für internationale Beziehungen der Académie d’Amiens), Raphaël Muller (Recteur der Académie d’Amiens), Helmut Holter (Minister des TMBJS), Dr. Andreas Jantowski (Leiter des ThILLM), Jan Fiete Müller (Referent des TMMBJS, Dr. Rupert Deppe (Abteilungsleiter des TMBJS, Thomas Hess (Referatsleiter des TMBJS) | Foto: TMBJS
Gespräch über die weitere Zusammenarbeit und gemeinsame Ziele sowie Herausforderungen
Gespräch über die weitere Zusammenarbeit und gemeinsame Ziele sowie Herausforderungen | Foto: TMBJS
Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung durch Recteur Raphaël Muller und Minister Helmut Holter
Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung durch Recteur Raphaël Muller und Minister Helmut Holter | Foto: TMBJS
Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung durch Recteur Raphaël Muller und Minister Helmut Holter
Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung durch Recteur Raphaël Muller und Minister Helmut Holter | Foto: TMBJS

Am 10. März 2023 haben Minister Helmut Holter und der Recteur der Académie d’Amiens (Region Hauts-de-France) Raphaël Muller die bestehende Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung zwischen der Académie und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport fortgeschrieben.

Minister Helmut Holter: „Thüringen und seine französischen Partnerregion Hauts-de-France haben ein sehr stabiles Fundament in der Zusammenarbeit. Im Bildungsbereich kooperieren wir darüber hinaus mit der Académie Clermont-Ferrand. Zwischen Thüringen und mehreren französischen Regionen wird also die deutsch-französische Partnerschaft, wie sie der Elysee-Vertrag vor 60 Jahren begründet hat, gelebt. Thüringer Schülerinnen und Schüler und Pädagoginnen und Pädagogen lernen von und mit ihren französischen Partnerinnen und Partnern und umgekehrt. Es entstehen Freundschaften und ein tiefes gegenseitiges Verständnis von Sprache, Kultur und Gesellschaft. Dieses Verständnis ist die Basis unserer lebendigen europäischen Gemeinschaft.“

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: