Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Minister Holter würdigt bei Besuch der FH Erfurt Thüringer Institut für Kindheitspädagogik


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Minister im Gespräch mit Wissenschaftlerinnen der FH Erfurt
Minister Helmut Holter im Gespräch mit Wissenschaftlerinnen des Thüringer Instituts für Kindheitspädagogik der Fachhochschule Erfurt - Foto: FH Erfurt | Grit Gröbel

Bildungsminister Helmut Holter hat am Donnerstag, 8. September 2022, das neu gegründete Thüringer Institut für Kindheitspädagogik (ThInKPäd) der Fachhochschule Erfurt gewürdigt. Anlass waren ein Fachtag der Fachhochschule zur wissenschaftlichen Begleitung des Thüringer Modellprojekts „Vielfalt vor Ort begegnen“ und die Eröffnungsfeier des Instituts am gleichen Tag.

Minister Holter: „Die Fachhochschule Erfurt hat mit dem Thüringer Institut für Kindheitspädagogik ein Zentrum der Pädagogik geschaffen, das insbesondere dem Thüringer Kindergartenwesen zugutekommen wird. Damit kann Thüringen bei der Qualitätsentwicklung in unseren Kindergärten das nächste Level erreichen. Denn Qualitätsverbesserung misst sich nicht allein in einem Mehr an Personal, sondern auch in der wissenschaftlichen Begleitung der Prozesse, in wissenschaftlichem Input und auch in Evaluation. In all diesen Belangen wird das ThInKPäd den Kindergärten im Land helfen können, davon bin ich überzeugt.“

Das Thüringer Institut für Kindheitspädagogik wurde an der Fachhochschule Erfurt gegründet, um systematisch einen Forschungsschwerpunkt zu kindheitspädagogischen Fragestellungen zu etablieren, Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte in kindheitspädagogischen Handlungsfeldern, insbesondere

Kindertageseinrichtungen, forschungsbasiert zu entwickeln und durchzuführen sowie die Vernetzung der kindheitspädagogischen Akteur*innen in Thüringen zu fördern und öffentliche und freie Träger in Bezug auf kindheitspädagogische Fragestellungen zu beraten.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: