Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Ohne Lehrer*innen läufts nicht“ – Team-Bildung startet mit rund 250 Läuferinnen und Läufern unter der Schirmherrschaft von Bildungsminister Holter


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Große Gruppe von Lehrkräften in Laufshirts und Minister Holter auf den Erfurter Domstufen
Foto: Steve Bauerschmidt

Thüringer Lehrerinnen und Lehrer werben sportlich für ihren Beruf. Zum 13. RUN Thüringer Unternehmenslauf startet am 23. Juni 2022 in Erfurt erneut ein großes 250 Personen starkes Team des Thüringer Bildungsministeriums, das sich aus Lehrkräften, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bildungsverwaltung zusammensetzt. „Es geht uns darum, gemeinsam für den Lehrer*innenberuf in Thüringen zu werben. Unsere Pädagoginnen und Pädagogen vollbringen tagtäglich Höchstleistungen. Mit dem Team-Bildung wollen wir das Gemeinschaftsgefühl stärken und unsere Wertschätzung für das Engagement unserer Lehrerinnen und Lehrer zeigen. Ich freue mich, dass ich erstmals als Co-Schirmherr vor Ort sein kann, um mitzufiebern und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Laufs zu begrüßen“, erklärt Thüringens Minister für Bildung, Jugend und Sport Helmut Holter im Vorfeld.

Minister Holter teilt sich die Schirmherrschaft für die Veranstaltung in diesem Jahr mit der langjährigen Schirmherrin Gunda Niemann-Stirnemann. Helmut Holter: „Wir alle haben in den letzten beiden Jahren viel Ausdauer in vielen Lebenslagen gebraucht. Ausdauer ist eine Tugend, die man beim Laufen bestens unter Beweis stellen kann. Beim RUN Thüringer Unternehmenslauf in Erfurt kommen noch Gemeinsamkeit, Teamgeist, Solidarität, Spaß an der Bewegung und öffentlicher Gemeinsinn hinzu: alles Dinge, die es lohnt, in diesem Jahr wieder zu stärken und zu fördern. Deshalb übernehme ich gerne die Co-Schirmherrschaft und wünsche allen Teams viel Erfolg.“

Sportliche Unterstützung bekommt das Team-Bildung durch eine ehemalige Leistungssportlerin und einen ehemaligen Leistungssportler. Bildungsminister Holter: „Ich freue mich, dass die einstige Frauen-Fußballbundesligistin Melanie Hermann sowie der frühere Nordische Kombinierer Stephan Bätz mit uns für das Lehrerwerden in Thüringen werben. Nach ihrer erfolgreichen sportlichen Karriere konzentrieren sie sich heute auf das Lehramt und bereichern mit ihren Erfahrungen den Unterricht ihrer Schülerinnen und Schüler im ländlichen Raum.“ Die beiden Lehrkräfte sind derzeit an der Grundschule Wickerstedt und am Gymnasium Sonneberg tätig.

Die Teilnahme des Teams Bildung am Lauf ist eine Maßnahme der Lehrergewinnungskampagne des Freistaats Thüringen. Die Läuferinnen und Läufer tragen T-Shirts mit dem Schriftzug „Vielleicht nicht erster Platz, aber immer erste Reihe.“ Interessierte können sich am Lauftag am Präsentationsstand der „Ersten Reihe“ auf dem Erfurter Domplatz über die Einstiegsmöglichkeiten in den Thüringer Schuldienst informieren und individuell beraten lassen.

Seit 2019 wirbt der Freistaat Thüringen mit der Personalmarketingkampagne aktiv für den Lehrerberuf. Fast 300 Einzelmaßnahmen konnten seit dem Kampagnenstart realisiert werden. Diese reichen von Anzeigenschaltungen zur Berufsorientierung in Fachzeitschriften und Berufswahlmagazinen sowie Informationsveranstaltungen mit Thüringer Lehrkräften und die Präsentation bei einschlägigen Messen wie der größten deutschen Bildungsmesse Didacta oder der Thüringer Academix, über gezielte Social-Media-Formate bis hin zu filmischen Schulportraits zur Bewerbung schwer zu besetzender Stellen und dem Aufbau eines Karriereportals für den Thüringer Schuldienst.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: