Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Sommertagung des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit in Gera


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Symbolbild Sommertagung

Am Montag, 11. Juli 2022, kommen in Gera Akteurinnen und Akteure des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie Interessierte aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft zur Sommertagung 2022 des Landesaktionsprogramms zusammen. Die Tagung widmet sich dem Thema „Professionalisierung der Demokratiearbeit in Thüringen“. Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei Demokratiearbeit im ländlichen Raum, Standards und Sicherheit der Demokratieprojekte sowie Qualifizierungs- und Vernetzungsmaßnahmen der Demokratiearbeit in Thüringen.

Thüringens Minister für Bildung, Jugend und Sport Helmut Holter erklärt dazu: „Ich freue mich auf das Treffen mit den Akteurinnen und Akteuren unseres Landesprogramms und auf unsere Diskussionen. Sie sind die Demokratiearbeiterinnen und Demokratiearbeiter, und die Förderung des Landesaktionsprogramms ist ein zentraler Schwerpunkt der Landesregierung. Fragen, wie wir die Zivilgesellschaft vor undemokratischen Umtrieben und vor Intoleranz schützen können, wie wir die Quellen der Demokratie und der Demokratieentwicklung schützen und stärken können, Fragen nach den besonderen Herausforderungen der Demokratiearbeit im ländlichen Raum, aber auch nach Schutzkonzepten für Menschen, die sich für das Gemeinwesen engagieren, bilden die Kernpunkte unserer Tagung. Es ist gut und wichtig, dass wir die gemeinsame Arbeit hierzu weiterentwickeln.“

Mit einem Impulsvortrag durch Prof. Dr. Barbara Schäuble (Professorin für Diversitätsbewusste Ansätze in Theorie und Praxis Sozialer Arbeit der Alice Salomon Hochschule Berlin) wird die Veranstaltung eingeleitet. In einer daran anschließenden Podiumsdiskussion werden die Themen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Teilnehmende des Podiums: Helmut Holter (Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport), Thomas Heppener (Leitung der Unterabteilung Demokratie im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Onno Eckardt (Landrat des Landkreises Gotha) und Prof. Dr. Barbara Schäuble (Alice Salomon Hochschule Berlin).

Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten gibt es auch beim Markt der Möglichkeiten sowie der Arbeit in Workshops. Tagungsort ist das CJD Berufsbildungswerk in Gera, Am Ferberturm 72.

Weiterführende Links

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: