Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aktionstag gegen Antisemitismus: Minister Holter ruft Schulen zur Teilnahme am „Anne Frank Tag“ auf


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Schüler:innen der Anne Frank Grundschule
Foto: Anne Frank Zentrum | Ruthe Zuntz

Noch bis [NEU] 22. März 2021 können sich Schulen zur Teilnahme am 5. Anne Frank Tag anmelden. Unter dem Motto „Blick auf die Geschichte“ gestalten Schulen in ganz Deutschland den Aktionstag gegen Antisemitismus am 12. Juni 2021.

Kostenfreie Lernmaterialien und eine Plakatausstellung sollen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte dazu anregen, sich mit Anne Frank und der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander zu setzen. Schwerpunkt der diesjährigen Materialien ist die Beschäftigung mit Fotos als historische Quellen. So sollen vor allem Medienkompetenz und Urteilsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler – auch vor dem Hintergrund aktueller Verschwörungserzählungen – gestärkt werden.

Bildungsminister Helmut Holter: „An den Holocaust zu erinnern und dabei aktuelle, antisemitische oder andere fremdenfeindliche Angriffe auf unsere Gesellschaft und die Demokratie in den Blick zu nehmen, ist eine wichtige Aufgabe von Schule. Aktionstage sind eine gute Gelegenheit, sich diesen Themen zu nähern und zu diskutieren, wieso Antisemitismus und Rassismus in unserer Gesellschaft keinen Platz haben. Frieden, Freiheit und Demokratie sind kostbare Grundlagen unseres Zusammenlebens und bedürfen der Courage und des entschlossenen Handelns. Der Bildungs- und Erziehungsauftrag von Schule, der sich aus den grundlegenden Werten unserer Verfassung ableitet, ist tägliche Verpflichtung, unsere Schülerinnen und Schüler die Achtung vor ihren Mitmenschen unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Geschlecht, Glaube, religiösen oder politischen Anschauung zu lehren und eine fruchtbare Diskussionskultur an Schule sowie Toleranz und Mitgefühl zu etablieren.“

Hintergrund:

Der Anne Frank Tag ist ein Projekt des Anne Frank Zentrums Berlin und wird durch die SKala-Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten gefördert. Jedes Jahr findet der Aktionstag am 12. Juni, dem Geburtstag Anne Franks, in ganz Deutschland statt. Ziel des Anne Frank Tages ist es, an Anne Frank und den Holocaust zu erinnern. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie die breite Öffentlichkeit sollen so für Antisemitismus und Rassismus sensibilisiert werden. In diesem Jahr findet der Aktionstag zum fünften Mal statt. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht ist Schirmherrin des Projekts. Der Zeitzeuge Tswi Herschel, der den Holocaust im Versteck überlebte, eröffnet den Anne Frank Tag mit einem Grußwort.

Aktualisiert: 24. Februar 2021

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: