Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Schulbibliothekspreis 2022 verliehen


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Eröffnung des 5. Schulbibliothekspreises 2022 durch Staatssekretär Prof. Dr. Speitkamp im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Eröffnung durch Staatssekretär Prof. Dr. Winfried Speitkamp | Foto: TMBJS
Verleihung Schulbibliothekspreis 2022 an die Staatliche Regelschule „Dietrich Bonhoeffer“ Altenburg im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Staatliche Regelschule „Dietrich Bonhoeffer“ Altenburg | Foto: TMBJS
Verleihung Schulbibliothekspreis 2022 an die Evangelische Grundschule Gotha im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Evangelische Grundschule Gotha | Foto: TMBJS
Verleihung Schulbibliothekspreis 2022 an die Friedrich-Reimann-Grundschule Zeulenroda-Triebes im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Friedrich-Reimann-Grundschule Zeulenroda-Triebes | Foto: TMBJS
Verleihung Schulbibliothekspreis 2022 an die Thüringer Gemeinschaftsschule Wenigenjena im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Thüringer Gemeinschaftsschule Wenigenjena | Foto: TMBJS
Gruppenfoto aller Ausgezeichneten zur Verleihung Schulbibliothekspreis 2022 im Studienzentrum der Anna Amalia Bibliothek Weimar
Gruppenfoto aller Ausgezeichneten | Foto: TMBJS

Im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar hat Bildungsstaatssekretär Prof. Dr. Winfried Speitkamp am 17. November 2022 den Schulbibliothekspreis 2022 des Thüringer Bildungsministeriums verliehen. Der mit 1.500 Euro dotierte Hauptpreis geht an die Thüringer Gemeinschaftsschule Wenigenjena, deren Konzept die Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Landesarbeitsgemeinschaft Schule und Bibliothek am meisten überzeugte. Staatssekretär Speitkamp sagte im Rahmen der Preisverleihung: „Es ist nicht immer ganz einfach eine Schulbibliothek am Leben zu erhalten, wenn beispielsweise das Geld fehlt, um neue Bücher anzuschaffen, eine Autorin oder einen Autor einzuladen oder zum Beispiel neue Möbel notwendig sind. Die Sicherstellung regelmäßiger Öffnungszeiten ist dabei eine weitere besondere Herausforderung. Viel Freizeit aller Beteiligter wird eingesetzt, aber es lohnt sich!“

Mit einem Förderpreis von jeweils 500 Euro Preisgeld wurden die Friedrich-Reimann-Grundschule Zeulenroda-Triebes, die Evangelische Grundschule Gotha sowie die Staatliche Regelschule „Dietrich Bonhoeffer“ Altenburg ausgezeichnet. Das Preisgeld kommt den jeweiligen Schulbibliotheken zugute und leistet damit einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Ausstattung und damit für die Bildung der Kinder und Jugendlichen.

Der Schulbibliothekspreis wurde zum fünften Mal vergeben. Die mit einem Preisgeld von insgesamt 3.000 Euro dotierten Auszeichnungen sollen dabei besonders gute Konzepte und die engagierte Arbeit aller an einer Schulbibliothek beteiligten Akteurinnen und Akteure, wie Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulträger, Schulfördervereine, aber auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hervorheben, ohne die lebendige und gut ausgestattete Schulbibliotheken nicht denkbar wären.

Staatssekretär Prof. Dr. Speitkamp gratulierte den Preisträgerschulen und überreichte Urkunden sowie die Geldpreise an Delegationen der Schulen.

Im Anschluss an die feierliche Preisverleihung fand eine Führung durch das Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek statt. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wird auch im Jahr 2024 wieder die Verleihung des Schulbibliothekspreises vornehmen. Dank gilt der Klassik Stiftung Weimar für die Unterstützung bei der Durchführung und Organisation der Veranstaltung.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: