Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Die Hausleitung zum Jahreswechsel


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Ganz unterschiedliche Herausforderungen haben das vergangene Jahr gekennzeichnet. Sie alle waren in Ihrem Alltag direkt betroffen von den weiteren Auswirkungen der pandemischen Situation, von steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen, von den Folgen der Flüchtlingsbewegung als Reaktion auf die russische Invasion in der Ukraine. Sie alle haben Ihr Bestmögliches getan, diesen Herausforderungen gut zu begegnen. Sie haben mit Ihren Kräften dazu beigetragen, gemeinsam Lösungen für und an Schule zu erarbeiten und umzusetzen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen und unsere Hochachtung für Ihre tägliche Arbeit, aber auch für Ihren besonderen Einsatz im zurückliegenden Jahr.

„Zeitenwende“ ist das Wort des Jahres 2022 – wir alle kennen den Grund dafür und doch verbindet jeder und jede von uns ganz eigene Erlebnisse und Erfahrungen, private Höhepunkte und Freuden vielleicht aber auch Rückschläge und Tiefpunkte mit dem vergangenen Jahr. Vor uns liegt nun eine Atempause, in der wir das Erlebte bewegen und in der es uns bewegt.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie im Kreise Ihrer Lieben die bald beginnenden Festtage in Ruhe und mit liebgewonnen Traditionen verbringen können. Wir wünschen Ihnen einen gesunden Jahreswechsel und dass sie gut und erholt in das neue Jahr starten.

Ihr
Minister Helmut Holter sowie
Staatssekretär Prof. Dr. Winfried Speitkamp

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: