Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Staatliches Rhön-Gymnasium Kaltensundheim ist Thüringens erste „Smart School“


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

In Thüringen machen sich immer mehr Schulen mit Erfolg auf den Weg in die digitale Zukunft. Das staatliche Rhön-Gymnasium Kaltensundheim ist auf der digitalen Bildungskonferenz der Bitkom in diesem Jahr zur ersten Thüringer „Smart School“ gekürt worden.

Schüler schreibt in ein Heft und nutzt Laptop und Tablet
Foto: Bildagentur PantherMedia | pichsakul

Der Digitalverband Bitkom zeichnet jedes Jahr deutschlandweit Schulen als digitale Vorreiterschulen - sogenannte „Smart Schools“ aus. In diesem Jahr wird der Titel bereits zum siebten Mal vergeben. Mit der Auszeichnung als „Smart School“ werden dabei Schulen gewürdigt, die überzeugende Konzepte zur Digitalisierung von Schule und Unterricht haben und digitale Bildung schon heute praktisch realisieren. „Smart Schools“ vereinen digitale Infrastrukturen mit digitalen Inhalten und pädagogischen Konzepten sowie entsprechend qualifizierten Lehrkräften. Auf die Auszeichnung konnten sich Schulen bewerben, die für diese drei Säulen ein Konzept entwickelt und umgesetzt haben sowie dieses um nachhaltiges Projektmanagement ergänzen.

Bildungsminister Helmut Holter: „Trotz der schwierigen Situation der letzten Jahre zeigen Thüringer Schulen, wie Digitalität zukunftsorientiert in den Thüringer Schulen entwickelt und gelebt wird. Für dieses Engagement danke ich der gesamten Schulgemeinschaft des Gymnasiums in Kaltensundheim und gratuliere zu diesem Erfolg ganz herzlich. Ich bin mir sicher, dass diese hervorragende Leistung andere Thüringer Schulen inspirieren kann und sollte, sich ebenfalls weiter auf dem Weg der digitalen Transformation zu engagieren.“

„Smart Schools“ können mit ihren erfolgreichen integrativen Ansätzen aus digitaler Infrastruktur, pädagogischen Konzepten, digitalen Lerninhalten und umfassender Lehrkräftequalifizierung Hilfestellung und Inspiration für den digitalen Transformationsprozess jeder einzelnen Schule bieten. Wir freuen uns, dass Thüringer Schulen dazu zählen und gratulieren den Kolleginnen und Kollegen zu diesem Erfolg.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: