Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Eltern medienfit machen: Thüringenweite Info-Aktion startet


Erstellt von Thüringer Landesmedienanstalt | Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Thüringer Landesmedienanstalt und Bildungsministerium verteilen FLIMMO- und Internet-ABC-Material

Cover der Broschüren Flimmo und Internet-ABC
Foto: Verein „Internet-ABC e. V.“ | Programmberatung für Eltern e.V.

Medienerziehung von Kindern braucht kompetente Eltern. Fernsehen ist bei den Jüngsten immer noch das meistgenutzte Medium, mit zunehmendem Alter bekommt allerdings das Internet eine größere Bedeutung. Die Eltern aller Schulanfänger und Drittklässler in Thüringen erhalten daher in den kommenden Wochen über die Schulen Broschüren mit Medientipps. Außerdem bietet die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) in den nächsten zwei Wochen Online-Elternabende zum Umgang mit dem Smartphone, zum FLIMMO, zum Internet-ABC sowie zu Kreativ-Apps und digitalen Spielen an.

Mit dem Ratgeber „FLIMMO – Programmberatung für Eltern“ gibt es für die Eltern der Schulanfänger aktuelle Hinweise rund um das Fernsehprogramm. Internettipps sind im „Internet-ABC“ zusammengefasst. Hier finden Eltern der Drittklässler Ratschläge für die Begleitung der ersten Schritte ihrer Kinder im Internet.

Die Materialien werden von dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) und der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) kostenfrei zur Verfügung gestellt. In den vergangenen Jahren war die Resonanz der Eltern auf die Aktionen sehr positiv. So sind sie dankbar für die Hinweise und Anregungen, die sie bei ihrer Medienerziehung unterstützen.

Minister Holter erklärt den Hintergrund des Versandaktion. „Auch wenn die heutige Elterngeneration zunehmend selbst mit einem breiten Medienangebot aufgewachsen ist, sind sie als Erziehende in einer ganz neuen Rolle. Medien in den eigenen Familienalltag so zu integrieren, dass Kinder sie mit Freude und zugleich kritischem Blick nutzen können, bedarf Medienwissens, Orientierung und konstruktiven medienerzieherischen Handelns.“

TLM-Direktor Jochen Fasco ergänzt: „Mit dem Versand von mehr als 38.000 Broschüren ist die FLIMMO-Aktion die größte Maßnahme der Medienbildung der TLM in Kooperation mit dem Bildungsministerium. Wir wollen Eltern in ihrer Aufgabe unterstützen, ihre Kinder in dem Aufwachsen mit Medien offensiv und kompetent zu begleiten. Der FLIMMO und das Internet-ABC sind ansprechende und pädagogisch durchdachte Materialien, um Eltern in ihrer Medienerziehung zu stärken.“

Fünf medienpädagogische thüringenweite Online-Elternabende für Eltern mit Grundschulkindern ergänzen die Informationsaktion. Der Umgang mit dem Smartphone, der FLIMMO, das Internet-ABC sowie Kreativ-Apps und digitale Spiele sind Themen, die in direkter Kommunikation mit Expertinnen und Experten besprochen werden. Interessierte Eltern können direkt ohne Anmeldung an den Veranstaltungen teilnehmen. Die Links für die Online-Elternabende finden sich auf www.tlm.de oder direkt hier: https://kurzelinks.de/ayln.

  • „Nicht ohne mein Smartphone!?“ – zum Einstieg von Kindern in die „mobile Medienwelt“, 23. November 2021, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
  • „Im Abenteuerland von Fernsehen und Video“ – der FLIMMO als Programmberater, 25. November 2021, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
  • „Mit Spaß und Sicherheit ins Netz“ – das Internet-ABC als Einstieg für Kinder in das Internet, 30. November 2021, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
  • „Kreativ mit Apps“, 2. Dezember 2021, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
  • „Digitale Spiele unter der Lupe“, 7. Dezember 2021, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr

Hinweise:

FLIMMO – Elternratgeber für TV, Streaming & YouTube

FLIMMO unterstützt Eltern und Familien bei der alltäglichen Medienerziehung. Ob TV, Mediatheken, Kino, Streaming oder YouTube – FLIMMO verschafft einen Überblick darüber, was gerade läuft und hilft mit pädagogischen Einschätzungen bei der altersgerechten Auswahl. FLIMMO bewertet in kurzen Besprechungen, was Kinder zwischen drei und 13 Jahren gerne sehen. Eine Ampel zeigt auf den ersten Blick, ob Filme, Serien oder YouTube-Kanäle für Kinder geeignet sind. Bei FLIMMO steht die Perspektive von Kindern im Mittelpunkt.

Der Ratgeber greift zudem Fragen rund um Medienerziehung in der Familie auf und hilft Eltern mit kompakten Informationen und praktischen Tipps, den Herausforderungen des Medienalltags zu begegnen. Weitere Informationen zum Projekt sowie aktuelle Besprechungen und Tipps zur Medienerziehung gibt es unter www.flimmo.de

Internet-ABC – eine Plattform für Kinder, Eltern, Lehrpersonal

Die werbefreie Plattform Internet-ABC (www.internet-abc.de) erleichtert Kindern, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen den Einstieg ins Internet. Auf ihr finden sich Tipps für einen sicheren, sinnvollen und kreativen Umgang mit dem Internet. Verständlich erklärt wird Wissenswertes über Suchmaschinen, Chats, Computerspiele, E-Commerce, Filtersoftware und Jugendschutz. Die Eingangsseite ist in zwei Bereiche aufgeteilt, in ein spielerisches Angebot für Kinder und ein informatives Angebot für Eltern.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: