Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Minister Holter ehrt Thüringer Preisträgerinnen und Preisträger überregionaler schulischer Wettbewerbe


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Präsentation der Chearleaderinnen
Präsentaion der Cheerleaders Jena zur Auszeichungsveranstaltung | Fotos: TMBJS
Vereinbarung zwischen AOK plus und TMBJS wird mit Handshake besigelt
Unterzeichung der Vereinbarung zwischen AOK plus und TMBJS
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Basketball, WK III m, Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Tischtennis, WK III m, Zabel-Gymnasium Gera
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Volleyball WK III, Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Grandke, Jonna (Landessieg Europäischer Wettbewerb), Noack, Felix (Landessieg Geografiewettbewerb)
Gruppenbild mit den augezeichneten Schulsportverantworlichen
Ehrung der Schulsportkoordinatoren
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Aleksandra Dimitrova, Henriette Lüth, Khiana Bruder, Viviane Keiderling, Sharon Wenkel von der Salzmannschule Schnepfenthal (Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerinnen Bundesfinale )
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Fußball, WK III w, Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena
Gruppenbild mit den augezeichneten Schülerinnen und Schülern
Leichtathletik, WK II m, Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena
Gruppenbild mit den augezeichneten Lehrkräften
Ehrung für Lehrkräfte, die sich bei Wettbwerben besonders engagieren

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und die AOK PLUS zeichneten am 17. November 2022 im Jenaer Sportgymnasium siegreiche Thüringer Schulmannschaften im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“ sowie erfolgreiche Thüringer Schülerinnen und Schüler bei internationalen und nationalen schulischen Wettbewerben aus.

Die Ehrungen nahmen Thüringens Bildungs- und Sportminister Helmut Holter und Simone Fretschner, Regionalgeschäftsführerin vom Projektpartner AOK PLUS, vor. Aus Thüringen beteiligten sich in diesem Jahr mehr als 40.000 Schülerinnen und Schüler an Schulwettbewerben in den Bereichen Sport, Naturwissenschaften, Fremdsprachen, Gesundheit und Demokratieerziehung.

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter gratulierte allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern: „Als Bildungsminister bin ich stolz und dankbar, dass wir in Thüringen so engagierte und couragierte Schülerinnen und Schüler haben.“ Wettbewerbe, so der Minister, seien Motor der Persönlichkeitsentwicklung und prägten den Charakter von Menschen. Sie seien nicht zuletzt „auch ein Indiz für Erfolg – der Einzelnen aber eben auch der Gemeinschaft.“

AOK PLUS ist für ein weiteres Schuljahr Kooperationspartner

Der Wettbewerb „Jugend trainiert“ gehört zu den großen Schulsportwettbewerben. Er wird in Thüringen auch im aktuellen Schuljahr 2022/23 fortgeführt und weiterhin von der AOK PLUS begleitet. Dazu unterzeichnen Minister Holter und AOK-Regionalgeschäftsführerin Simone Fretschner die neue Kooperationsvereinbarung. Die AOK PLUS wird den Wettbewerb genau wie im den vergangenen Schuljahren mit 12.000 Euro unterstützen. Mit der Weiterführung des Wettbewerbes auf Landesebene setzen beide Partner einen neuen Meilenstein im Thringer Schulsport.

Fakten zum Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“

Den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert“ gibt es seit 1969. Er wird als Mannschaftswettbewerb für Schulen in vier Wettkampfklassen (WK I = 16 bis18 Jahre; WK II = 14 bis 17 Jahre; WK III = 12 bis 15 Jahre; WK IV = 10 bis 13 Jahre) ausgerichtet. Die Bundesfinalteilnehmer werden über Stadt- und Kreisfinals, Schulamtsfinals und Landesfinals ermittelt. Thüringen ist seit 1991 dabei, zunächst mit den Sportarten Leichtathletik und Fußball. Mittlerweile nimmt Thüringen in allen 16 ausgeschriebenen Sportarten teil. Dies sind Judo, Skilanglauf, Badminton, Basketball, Gerätturnen, Hallenhandball, Tischtennis, Volleyball sowie Beachvolleyball, Fußball, Golf, Hockey, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen und Tennis. Aber auch im Paralympischen Bereich sind Thüringer Schulen in den Sportarten Fußball und Leichtathletik vertreten. Der Wettbewerb wird vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport getragen und seit dem Schuljahr 2007/08 von der AOK PLUS unterstützt.

Siegerinnen und Sieger bei Schülerwettbewerben

Schulische Wettbewerbe

Leßmann, Samuel

Preisträger Bundeswettbewerb Informatik

Carl-Zeiss-Gymnasium Jena

Zenker, Lennart

Bundessieger MathematikOlympiade Kl. 10 & Preisträger "Chemie - die stimmt!"

Kyffhäusergymnasium Bad Frankenhausen

Dimitrova, Aleksandra

Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerin Bundesfinale

Salzmannschule Schnepfenthal

Lüth, Henriette

Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerin Bundesfinale

Salzmannschule Schnepfenthal

Bruder, Khiana

Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerin Bundesfinale

Salzmannschule Schnepfenthal

Keiderling, Viviane

Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerin Bundesfinale

Salzmannschule Schnepfenthal

Wenkel, Sharon

Bundeswettbewerb Fremdsprachen Preisträgerin Bundesfinale

Salzmannschule Schnepfenthal

Weber, Jannik

Thüringer PhysikOlympiade Landessieger Kl. 11 & Teilnehmer IPhO

Carl-Zeiss-Gymnasium Jena

Meyer, Albert-Valentin

"Chemie- die stimmt!" Preisträger Bundeswettbewerb

Staatliches Gymnasium "Albert Schweitzer" Erfurt

Schmidt, Felix

Internationale ChemieOlympiade, erfolgreiche Teilnahme

Staatliches Gymnasium "Albert Schweitzer" Erfurt

Noack, Felix

Geografiewettbewerb Landessieger

Staatliches Gymnasium "Albert Schweitzer" Ruhla

Garich, Katleen Leandra

Certamen Thuringiae, Landessieg Kl. 10

Arnoldischule Gotha

Grandke, Jonna

Landessieg Europäischer Wettbewerb

Staatliches Gymnasium Rudolstadt, Gymnasium Fridericianum

Richter, Marie

Landessieg Vorlesewettbewerb, Teilnahme Bundesfinale

Staatliches Holzland-Gymnasium Hermsdorf

Zwernemann, Adrian

Experimentalwettbewerb "Chemkids", sehr erfolgreiche Teilnahme

Staatliche Kooperative Gesamtschule Am Schwemmbach Erfurt

Übersicht Platzierungen Thüringer Schulmannschaften bei schulsportlichen Wettbewerben im Schuljahr 2021/2022

Basketball

WK III m

Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena

2. Platz

Tischtennis

WK III m

Zabel-Gymnasium Gera staatliches Gymnasium

2. Platz

Volleyball

WK III m

Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt

3. Platz

Fußball

WK II m

Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena

1. Platz

Fußball

WK II w

Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena

2. Platz

Fußball

WK III w

Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena

1. Platz

Leichtathletik

WK II m

Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena

2. Platz

Leichtathletik Paralympics

-

Schule am Andreasried Erfurt, FÖZ

2. Platz

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: