Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Bewegungscoachs begeistern Kinder für Sport. Minister Holter zieht positives Zwischenfazit


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Minsiter im Gespräch mit Mitgliedern des SV Glückauf Bleicherode auf einem Fußballplatz
Minister Holter informiert sich über die Ferienspiele beim SV Glückauf Bleicherode | Foto: LSB Thüringen
Im Gespräch: Minister, LSB- und Vereinsverterter
Foto: TMBJS
Auf dem Fußballplatz: Minister spielt mirt Kindern
Foto: TMBJS
Minister und Vereinsvertreter bei einem Ballspiel
Foto: TMBJS

Es sind Ferien. Ein sonniger Tag in Bleicherode. Kinder spielen Fußball auf Kleintore, drei gegen drei, ohne Trainer und ohne Schiedsrichter. So ist es die neue DFB-Regel. Steffen Töpfer steht daneben und organisiert die Aus- und Einwechslungen. „Coach“ steht auf seinem Trikot. Sein Blick wandert auch zum Nebenplatz, wo andere Kinder Handball spielen. Eine dritte Gruppe absolviert einen Bewegungsparcours.

Steffen Töpfer ist Bewegungscoach beim SV Glückauf Bleicherode im Landkreis Nordhausen. Bildungs- und Sportminister Helmut Holter hat am Mittwoch, 10. August 2022, ihn und den SV Glückauf besucht und sich einen Eindruck von der bereits jetzt sehr erfolgreichen Arbeit der Bewegungscoachs am Beispiel in Bleicherode verschafft. Finanziert über Mittel des Landesaktionsprogramms „Stärken, Unterstützen, Abholen“ des TMBJS und koordiniert vom Landessportbund Thüringen, arbeiten beginnend seit Mai 2022 13 Bewegungscoachs in den verschiedenen Regionen Thüringens.

Minister Holters Fazit seines Besuchs: „Das Projekt hat voll Fahrt aufgenommen und ist schon nach wenigen Wochen erfolgreich. Besonders freut mich, dass es auch in den Ferien diese wichtigen Bewegungsangebote der Bewegungscoachs für Kinder gibt. In der Coronazeit haben Bewegungsdefizite deutlich zugenommen. Mit diesem Teil unseres Landesprogramms setzen wir genau dort an, stärken und unterstützen die Kinder in ihrer körperlich-motorischen Entwicklung und holen sie ab. Die Bewegungscoachs tun das jeweils für die Kinder einer ganzen Region, denn sie sind zwar bei einem bestimmten Sportverein angedockt, machen ihre Angebote aber vor allem an und in Schulen und Kindergärten. Wenn es dann solche begeisternden Coachs wie Steffen Töpfer in Bleicherode sind, dann macht kindgerechte sportliche Aktivität großen Spaß.“

Hintergrund

Die Bewältigung körperlich-motorischer Defizite in Folge der Coronapandemie ist ein Teilzweig des Landesaktionsprogramms „Stärken, Unterstützen, Abholen“; die Bewegungscoachs ein Teilprojekt in Kooperation mit dem Landessportbund. Thüringen nutzt dafür Mittel des Aufholprogramms des Bundes. 725.000 Euro fließen in das Projekt, verteilt auf die Jahre 2022 und 2023.

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: