Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch am 18. November 2022 läutet Aktionswoche zum Kinderschutz in Thüringen ein


Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Anlässlich des Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch am 18. November 2022 ruft der Thüringer Landesbeauftragte für Kinderschutz, Staatssekretär Prof. Dr. Winfried Speitkamp, zu breiter gesellschaftlicher Wahrnehmung des Themas auf:

„Die Misshandlung von Kindern, egal in welcher Form von Gewalt, hat ihren Preis. Sie macht Kinder unglücklich für den Rest ihres Lebens. Deshalb muss die Gesellschaft hinschauen, aufmerksam sein und Bedingungen schaffen und erhalten, die Missbrauch vorbeugen und ihn nach besten Möglichkeiten verhindern. Deshalb braucht es Kinderschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Und es braucht vielfältige Präventionsmaßnahmen, insbesondere auch mit Blick auf die digitale Sphäre. Thüringen hat seit vielen Jahren eine Vielzahl von Maßnahmen zum Schutz von Kindern initiiert. So verfügt Thüringen als eines von zwei Bundesländern schon seit fast 30 Jahren über ein flächendeckendes Netzwerk an spezialisierten Beratungsstellen für von Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche, die sogenannten Kinder- und Jugendschutzdienste. Auch an Schulen und Kindergärten sowie in vielen Vereinen und anderen Institutionen, die mit Kindern arbeiten, werden Kinderschutzkonzepte entwickelt. Diesen Weg wollen wir gemeinsam mit vielen Beteiligten aktiv fortsetzen und gestalten. Dazu dient auch eine Aktionswoche, die wir am 18. November 2022 in Thüringen durchführen und bei der wir einen Schwerpunkt auf das Thema der sexualisierten Gewalt im Netz legen, der Kinder und Jugendliche immer stärker ausgesetzt sind. Besonders freue ich mich auf den Besuch der Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung Kerstin Claus in Erfurt am 24. November 2022.“

Im Rahmen der Aktionswoche wird die Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) Kerstin Clausam 24. November 2022 Thüringen besuchen. Geplant ist die gemeinsame Eröffnung der Wanderausstellung der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e. V. im Thüringer Landtag mit der Präsidentin des Thüringer Landtags Birgit Pommer und dem Landesbeauftragten für Kinderschutz Winfried Speitkamp. Die Ausstellung zeigt Bilder, die von sexualisierter Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche im Rahmen des individuellen Aufarbeitungsprozesses gemalt haben.

Frau Claus wird ebenfalls an der Sitzung der Interministeriellen Arbeitsgruppe der Landesregierung Kinderschutz (IMAG) teilnehmen und sich mit den Ressortvertretungen über Schwerpunktthemen des Kinderschutzes und des Schutzes vor sexualisierter Gewalt verständigen.

Am 18. November 2022 führt die Geschäftsstelle des Landesbeauftragten für den Kinderschutz einen Online-Fachtag zum Thema „Social Media – Herausforderungen für institutionelle Schutzprozesse“ durch. Er thematisiert Handlungsoptionen für Fachkräfte, wie diese bei wahrgenommenen Risiken im digitalen Raum intervenieren können und im besten Fall präventiv mit dem Thema umgehen sollten. Der digitale Lebensraum von Kindern und Jugendlichen kann ein sehr hohes Risiko aufweisen. Die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik weisen immer mehr Delikte im Kontext von Missbrauchsabbildungen, auch von jungen Menschen untereinander, auf. Der Umgang im Netz von Kindern und Jugendlichen ist oftmals unbedarft. Medienkompetenzförderung und Sensibilisierung für Cybergrooming sowie den Umgang mit sexualisierter Gewalt im Netz sind daher Schwerpunktthemen des Kinderschutzes.

Informationen zum Online-Fachtag „Social Media – Herausforderungen für institutionelle Schutzprozesse“

Mehrere thematische Fortbildungen für Lehrkräfte und die Fachkräfte in den Thüringer Kinder- und Jugendschutzdiensten sowie Leitungen von Kindertageseinrichtungen bilden das weitere fachliche Rückgrat der Aktionswoche.

In die Aktionswoche fallen auch der Jahrestag der Unterzeichnung der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November sowie der Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November.

Eine Einladung an die Medien zur Berichterstattung zum Besuch der Unabhängigen Bundesbeauftragten erfolgt gesondert.

Beachten Sie auch die Informationen der Thüringer Gleichstellungsbeauftragten zur ebenfalls in der Kinderschutzwoche aktiven Kampagne "25.11. Ichhandlejetzt".

Weiterführende Links

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: